Pädagogik

Grundlage unserer Pädagogik in allen Bereichen ist der Bildungsansatz und die offene Arbeit.

Bildung beginnt mit der Geburt, denn Kinder sind von Anfang an aktiv, neugierig und interessiert. Sie lernen aus eigenem Antrieb, erkunden und ‚Äöbe-greifen‚Äė die Welt um sich herum. Dabei sind eine gut vorbereitete Umgebung, anregende und bewusst gestaltete R√§ume von grosser Bedeutung. Die Erwachsenen nehmen sich zur√ľck, beobachten und setzen Impulse. Dies geschieht durch die Raumgestaltung, die Wahl von Materialien und Angeboten. Um Beobachtungen den Kindern und Eltern transparent zu machen, werden diese in verschiedenen Formen dokumentiert: in den Portfolios des Kindes, mit Fotos und Videos.

Dem Konzept der offenen Arbeit liegt ein Partizipationsverst√§ndnis zugrunde, das alle Betroffenen (Kinder, Eltern und Fachpersonen) zu aktiven Gestaltern und Akteuren ihrer Umwelt macht. Erwachsene vertrauen auf die Entwicklungspotenziale der Kinder und darauf, dass Kinder in freigew√§hlten Spielgruppen mit selbstgew√§hlten Aktivit√§ten optimale Lernvoraussetzungen f√ľr ihre pers√∂nliche Entwicklung finden. Die Eigenmotivation der Kinder wird durch die Bildungsangebote, Funktionsr√§ume und Funktionsbereiche gest√§rkt, k√∂nnen sie doch selbst entscheiden, mit was sie wo und mit wem spielen m√∂chten.

Die offene Arbeit wird in der Kinderloft Zwicky unterschiedlich umgesetzt. Da f√ľr die Kinder der Keinstkindgruppe der gesch√ľtzte und kleine Rahmen noch eine wichtige Rolle spielt, verf√ľgen sie √ľber eigene Gruppenr√§ume. Durch die Mitbenutzung der Funktionsr√§ume erhalten sie Anregungen und k√∂nnen sich eine gr√∂ssere Welt erschliessen. Die √§lteren Kitakinder entscheiden selbst, wo sie spielen m√∂chten, an welchen Angeboten sie teilnehmen wollen und werden in allt√§gliche Entscheidungsprozesse miteinbezogen.


Vielfalt und Inklusion

Wir sind Teil einer vielf√§ltigen, multikulturellen Umgebung. Die Kinderloft-Kinder stammen aus verschiedensten Herkunftsl√§ndern. Wir verstehen dies als eine Bereicherung, Herausforderung und grosse Verantwortung. F√ľr einige Kinder ist die Kinderloft Zwicky der erste Ort, wo sie mit der deutschen Sprache und unserer Kultur vertraut werden. F√ľr Ihre Bildungschancen ist dies von grosser Wichtigkeit.


Als Gastgeberin eines Femmes-Tisch engagieren wir uns aktiv f√ľr M√ľtter in unserer Umgebung. Wir betreuen die Kinder der teilnehmenden Frauen kostenlos. Femmes-Tische ist ein lizenziertes und etabliertes Pr√§ventions- und Gesundheitsf√∂rderungsprogramm, bei welchem Frauen, mehrheitlich mit Zuwanderungshintergrund, in moderierten Diskussionsrunden sich mit Fragen der Erziehung, Lebensalltag und Gesundheit auseinandersetzen. Tr√§gerin des Femmes-Tische ist die Suchtpr√§ventionsstelle Z√ľrcher Unterland.

 

http://www.praevention-zu.ch
http://www.femmestische.ch


Kleinstkindgruppen

Der Weg in der Kinderloft Zwicky beginnt fr√ľhestens mit 3 Monaten in der Kleinstkindgruppe. Im kleinen Rahmen mit Kindern √§hnlichen Alters und somit √§hnlichen Bed√ľrfnissen hat die Fachperson Zeit f√ľr den feinf√ľhligen Einsatz von Zuwendung und Geborgenheit. Sie kann dadurch differenziert und gezielt auf die unterschiedlichen Bed√ľrfnisse der Kinder eingehen.¬†

Die Fachpersonen der Kleinstkindgruppen sind durch entsprechende Weiterbildungen mit den Entwicklungsphasen, den speziellen Bed√ľrfnissen und sinnvollen F√∂rderungsmassnahmen dieser Altersgruppe vertraut und in der Lage, das Fachwissen sorgf√§ltig und differenziert umzusetzen. Erg√§nzend zum gesch√ľtzten Umfeld der Kleinstkinder nutzen die Gruppen die Funktionsr√§ume mit, wodurch die Kinder neue Anregungen erhalten und sich eine gr√∂ssere Welt erschliessen k√∂nnen. F√ľr die √§lteren Kinder der Kleinstkindgruppen schaffen wir regelm√§ssig gruppen√ľbergreifende Angebote, damit sie die Kinder und die Fachpersonen der anderen Gruppen kennen lernen, was zu einem sp√§teren Zeitpunkt den Gruppen√ľbertritt erleichtert.

Frisches und gesundes Essen
Babybreie sowie fleischlose und abwechslungsreiche Menus bereitet unser K√ľchenteam t√§glich frisch zu. So lernen die Kinder eine breite Palette von Nahrungsmitteln kennen und k√∂nnen diese in einer entspannten Atmosph√§re geniessen.

Anmeldeformular

Eltern

Name/ Vorname Mutter

Name/ Vorname Vater

Adresse

Telefon privat

Mobile Mutter

Mobile Vater

E-Mail-Adresse Mutter

E-Mail-Adresse Vater

Kind

Name/ Vorname

Geburtsdatum

Geschlecht

Gew√ľnschter Betreuungsbeginn

Anzahl Betreuungstage (mind. 2 ganze Tage)

Bemerkungen

Wochentag (nur ganze Tage) Bitte ankreuzen
MontagDienstagMittwoch
DonnerstagFreitag

Ein Tag auf der Kleinstkindgruppe

Ankommen und Fr√ľhst√ľck 7.30 bis 9.00 Uhr

Bei der¬†Ankunft in der Kinderloft Zwicky wird jedes Kind von einer Fachperson willkommen geheissen. Nach einem kurzen Austausch √ľber das Befinden des Kindes verabschieden sich die Eltern mit einem individuellen kleinen Ritual. In diesem Zeitraum steht den Kindern ein Fr√ľhst√ľcksangebot zur Verf√ľgung.

Gruppen√ľbergreifende Angebote

Punktuell besuchen Kinder der Kleinstkindgruppen den Morgenkreis der altersgemischten Gruppe. Durch gemeinsame Kreisspiele, Lieder und Fingerspiele wird die Wahrnehmung der Kinder gezielt gefördert und das Sozialverhalten gestärkt.

Spiel- und Entwicklungsangebote

Bei der Auswahl des Spiel- und Entwicklungsangebots stehen die F√∂rderung der Sinne sowie die Entwicklung des Gleichgewichts im Vordergrund. Unsere Gruppenr√§ume und die Spielangebote sind bewusst auf diese Bed√ľrfnisse ausgerichtet. In der Raumgestaltung f√ľr die Kleinsten ist die richtige Balance zwischen Sicherheit und Herausforderung wichtig. Zentral ist, dass die Kleinstkinder sich ihrer Entwicklung entsprechend bewegen k√∂nnen und st√§ndig in Sicht- bzw. H√∂rkontakt zu ¬ęihrer¬Ľ Bezugsperson stehen.

Ergänzend zum Angebot in den Gruppenräumen nutzen wir mit den Kleinsten die Funktionsräume mit.

Mittagessen und Zvieri

Die √§lteren Kinder essen gemeinsam mit den Fachpersonen am Tisch. W√§hrend des Essens achten wir darauf, die Selbst√§ndigkeit und die Eigenverantwortung der Kinder zu f√∂rdern und zu unterst√ľtzen. Dies tun wir, indem die Kinder selber entscheiden, wie viel sie essen m√∂chten und auf welche Speisen sie Lust haben. Je nach ihren F√§higkeiten bedienen sie sich selber und bestimmen so die Menge. Sie werden von uns auf spielerische Art und Weise zum Essen motiviert und auf neue, unbekannte Gerichte aufmerksam gemacht. Die gemeinsame Zeit am Esstisch soll Freude bereiten und lustvoll sein.

Säuglinge erhalten ihre Mahlzeiten ihrem eigenen individuellen Rhythmus entsprechend, nämlich dann, wenn sie zeigen, dass sie hungrig sind. So wird die Nahrungsaufnahme dem persönlichen Rhythmus des Kindes angepasst und als entspanntes und lustvolles Erlebnis wahrgenommen. Das Kind erlebt in dieser Zeit erneut intensive Zuwendung und Aufmerksamkeit von seiner Bezugsperson.

Pflege nach Bedarf

Die Pflege des Kindes wird als Moment von besonderer Qualit√§t genutzt, in welchem dem S√§ugling die ungeteilte Zuwendung der Bezugsperson zukommt. Die Fachpersonen nehmen sich daf√ľr bewusst viel Zeit und begleiten ihr Handeln stets verbal. Der S√§ugling soll die Pflege spielerisch und als etwas Sch√∂nes erleben und nicht als ¬ęErf√ľllung einer Pflicht¬Ľ.

Ruhe nach Bedarf

Damit der aufregende, spannende, aber oft auch anstrengende Kitatag bei den Kleinsten nicht zu √úberstimulation f√ľhrt, steht ein separates Zimmer zum Schlafen und verschiedene Schlafm√∂glichkeiten (Dondolo, Matratze) bereit. So wird dem Bedarf nach Ruhe Rechnung getragen und jedem Kind zu jeder Zeit ein individueller Schlafrhythmus erm√∂glicht.

Abholsituation

Die Eltern holen ihre Kinder ab und tauschen sich mit der Betreuungsperson √ľber den Tagesverlauf aus. Fotos und Dokumentationen geben einen Einblick in den Alltag der Kinder.


Altersgemischte Gruppe

Im Alter von ungef√§hr zwei Jahren wechseln die Kinder der Kleinstkindgruppen in die altersgemischte Gruppe und werden von uns in diesem Prozess sorgf√§ltig begleitet. Neue Kinder gew√∂hnen wir in enger Zusammenarbeit zwischen Eltern und Fachpersonen ein. Auf der altersgemischten Gruppe finden die Kinder ein vielf√§ltiges Angebot in den Funktionsr√§umen: Malen & Gestalten, Rollenspiel, B√ľcher & Geschichten, Bewegung und Musik, Konstruieren und Bauen, Experimentieren und Naturbeobachtung und Nahrungsmittel zubereiten. Die Fachpersonen bereiten die R√§ume f√ľr die Kinder vor, sind im Tagesgeschehen jedoch in der beobachtenden und begleitenden Rolle.

Anmeldeformular

Eltern

Name/ Vorname Mutter

Name/ Vorname Vater

Adresse

Telefon privat

Mobile Mutter

Mobile Vater

E-Mail-Adresse Mutter

E-Mail-Adresse Vater

Kind

Name/ Vorname

Geburtsdatum

Geschlecht

Gew√ľnschter Betreuungsbeginn

Anzahl Betreuungstage (mind. 2 ganze Tage)

Bemerkungen

Wochentag (nur ganze Tage) Bitte ankreuzen
MontagDienstagMittwoch
DonnerstagFreitag

Ein Tag auf der altersgemischten Gruppe

Ankommen und Fr√ľhst√ľck 7.30 bis 9.00 Uhr

Wir begr√ľssen Kinder und Eltern im eigens f√ľr die Kinder eingerichteten Restaurant, wo ein Fr√ľhst√ľck bereitsteht und die Kinder ausw√§hlen k√∂nnen, in welchem Funktionsraum oder auf welchem Ausflug sie den Vormittag verbringen k√∂nnen. Nach dem Abschied von den Eltern fr√ľhst√ľcken die Kinder oder begeben sich ins Freispiel.

Morgenkreise 9.00 bis 9.30 Uhr

Der Morgenkreis in Kleingruppen erlaubt ihnen das Gemeinschaftsgef√ľhl im engeren Kreis zu erleben, geh√∂rt zu werden und sich einbringen zu k√∂nnen. Durch gemeinsame Kreisspiele, Lieder und Fingerspiele wird die Wahrnehmung der Kinder gezielt gef√∂rdert und das Sozialverhalten gest√§rkt.

Selbstgewähltes Spiel / Aktivität

Nach dem Morgenkreis und am Nachmittag nach dem Zvieri gehen die Kinder in einem der Funktionsräume ihren Interessen nach oder erleben die Natur und die Umgebung im Garten oder auf einem Ausflug. Die angebotenen Räume und Aktivitäten sind jeweils mit Bildern angezeigt und die Kinder entscheiden mit dem Festmachen ihres Bildes, was sie tun möchten.

Partizipation

Wir geben den Kindern die M√∂glichkeit, im Alltag, wie beim Tischdecken, Geschirr in die K√ľche bringen, Fr√ľchte holen, mitzuhelfen und so ihre Selbst√§ndigkeit zu f√∂rdern. Die Kinder sind stolz darauf, mitwirken zu k√∂nnen und werden in ihrem Selbstwertgef√ľhl gest√§rkt.

Mahlzeiten

Das Essen in unserem Restaurant findet in zwei Schichten statt, damit die Mahlzeit in einer ruhigen Atmosph√§re genossen werden kann. Unsere fleischlosen und abwechslungsreichen Men√ľs bereitet unser K√ľchenteam t√§glich frisch zu, wobei ab und zu auch die Kinder mithelfen. Die Kinder lernen eine breite Palette von Nahrungsmitteln kennen, k√∂nnen selber entscheiden, was und wie viel sie essen m√∂gen.

Körperpflege

Bei der K√∂rperpflege, wie Z√§hneputzen, H√§ndewaschen, Toilettengang und anderen Alltagsritualen unterst√ľtzen wir die Kinder in der Selbst√§ndigkeit. Wir respektieren ihre Intimsph√§re und achten darauf, die Kinder ab 2 ‚Äď 3 Jahren dazu anzuleiten, bei ihrer Pflege mitzuhelfen oder diese selber zu √ľbernehmen.

Schlaf- und Ruhephase

Kinder, welche einen Mittagsschlaf machen, begleiten wir in unserem Schlafraum in den Schlaf. In Schlaf- und Wickelsituationen respektieren wir die Privatsphäre der Kinder ganz besonders. Die anderen Kinder verbringen eine Ruhephase auf dem anderen Stockwerk.

Abholen 16.00 bis 18.30 Uhr

Beim Abholen der Kinder erfahren die Eltern, was die Kinder w√§hrend des Tages erlebt haben. Wir nehmen uns Zeit f√ľr ein kurzes Feedback. Fotos und Dokumentationen geben einen Einblick in den Alltag der Kinder.


Kontakt

Kinderloft Zwicky
Am Wasser 6
8304 Wallisellen

Telefon +41 44 552 16 10
contact@kinderloft.ch

facebook


√Ėffnungszeiten

Die Kinderloft ist von Montag bis Freitag
jeweils von 7.30 Р18.30 Uhr geöffnet.

Zwischen dem 24.12 – 2.1., in der letzten Woche der Sommerferien (Schulferien der Stadt Z√ľrich) sowie an den gesetzlichen Feiertagen bleibt die Kinderloft geschlossen.

Minimum 6 characters